Vorstellung der Begleitforschung am IBI

Gestern bekam ich die Möglichkeit, im Projektseminar „Kommunikation und Kollaboration – Virtuelle Forschungsumgebungen in Theorie und Praxis“ am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) die Theorie und Praxis unserer Begleitforschung vorzustellen.

Die Erwartung, einen Expertenvortrag zu hören, musste ich leider gleich zu Beginn relativieren: es war eher ein Einblick in „work in progress“ einer Grenzgängerin zwischen unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, Praxisbegriffen und Methoden. Die -sehr angeregte und konstruktive – Diskussion mit den Studierenden bewegte sich in dem Spannungsfeld zwischen Fragen nach Sinn, Zweck und Nutzung von virtuellen Forschungsumgebungen und den Möglichkeitsbedingungen des praktischen Handelns während der Entwicklung von diesen. Danke an Maxi Kindling für die Einladung!

Der Vortrag als PDF IBI_24112011_Begleitforschung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: