Chomsky zur Rolle von Daten und Algorithmen für wissenschaftliche Erkenntnis

Ein anregendes (und sehr ausführliches Interview) mit Noam Chomsky über seine Sicht auf die aktuelle Artificial Intelligence (AI) findet sich im Atlantic Monthly
Chomsky kritisiert die Orientierung an statistischen Methoden und Datenanalyse der aktuellen AI, die zwar
Annäherungen an die Wirklichkeit biete, aber keine Erklärung des Wesens intelligenter Wesen oder Kognition. Mit unterschiedlichen Beispiele aus der Meteorologie, Biologie, Physik und Kognitionsforschung illustriert er seine Sicht auf eine  grundlegende Frage:
„The urge to gather more data is irresistible, though it’s not always clear what theoretical
framework these data might fit into. These debates raise an old and general question in the philosophy of science:
What makes a satisfying scientific theory or explanation, and how ought success be defined for science?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: