UPDATE 2013

Begleitforschungsprojekt (Update pdf)

Technische und institutionelle Transformationen der Wissenschaft und deren forschungspraktische Folgen am Beispiel der Geisteswissenschaften (TextGrid) und der Klimaforschung (C3-Grid INAD)

Unser Projekt ist im dritten Jahr angekommen! An dieser Stelle präsentieren wir die geleistete Arbeit und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate bis zum Projektende Oktober 2013.

1. Materialerhebung

1.1 Interviews
Insgesamt sind 42 Interviews zu je ca. 120 Min. durchgeführt worden. Wir verfügen also über ein Interviewmaterial von ca. 84 Stunden. Die letzten Transkripte werden zur Zeit überarbeitet und an die Partner zur Freigabe versandt. Wir bedanken uns bei allen Interviewpartnern für Ihre Zeit und Ihre Gesprächsbereitschaft!

1.2 Beobachtungen
TextGrid: Beobachtung mit dem Ende der zweiten Förderphase (Mai 2012) abgeschlossen.
C3-Grid: Beobachtung läuft noch bis zum Ende der zweiten Förderphase Ende 2013.
Fokus der Beobachtungen sind inhaltliche Themen von Techniker- und Konsortialtreffen.

2. Modifikation in der Erhebung
Aus der Materialsichtung (Interviews und Beobachtung) hat sich ergeben, dass eine dritte Interviewrunde zur zweiten Förderphase von TextGrid und C3-Grid INAD nicht notwendig ist. Erstens wurden viele Aspekte bereits in den vorangegangenen Interviews angesprochen (Vermischung der Phasen). Zweitens liegen uns umfassende Beobachtungsdaten zur zweiten Förderphase vor. Drittens sind unsere Ressourcen für eine weitere Erhebung und Auswertung, zusätzlich zum bereits gesammelten Material, knapp.
Für die anstehenden Analysen ist das bislang erhobene Material ausreichend.

3. Auswertung
Erste analytische Sichtungen und Auswertungen haben 2012 begonnen. Der Schwerpunkt der Arbeit in 2013 liegt auf der systematischen Auswertung des Materials.

Es liegen bereits erste Publikationen vor:
Tschida, Ulla (im Erscheinen): Auf der Suche nach dem Artefakt. Zur Materialität von Infrastruktur-Entwicklung, in: Praxeologie. Praxistheorien als Konzepte interdisziplinären Forschens. Tagungsband des SFB ‚Materiale Textkulturen‘.

Palfner, Sonja/Tschida, Ulla (im Erscheinen): Digitale Humanities – Wissenschaft in Arbeit, in: Kintzinger, Martin/Steckel, Sita (Hrsg.): Akademische Wissenskulturen. Praktiken des Lehrens und Forschens vom Mittelalter bis zur Moderne, Ostfildern: Schwabe Verlag.

Palfner, Sonja (2012): Das Deutsche Klimarechenzentrum – Kartographie eines Rechenraumes, in: Hentschel, Klaus (Hrsg.): Zur Geschichte von Forschungstechnologien: Generizität, Interstitialität & Transfer, Diepholz: GNT-Verlag, S. 455-477.

Palfner, Sonja/Tschida, Ulla (2012): Grid: Technologie und soziale Praxis, in: TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG – Theorie und Praxis 21 (2): S. 50-54. Online verfügbar: http://www.itas.fzk.de/tatup/122/pats12a.htm

Palfner, Sonja/Gramelsberger, Gabriele (2012): Rechenzentrum, in: Marquardt, Nadine/Schreiber, Verena (Hrsg.): Ortsregister. Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart, Bielefeld: transcript, S. 231-223.

4. Weitere Aktivitäten

Im Mai 2012  hat eine Präsentation des Begleitforschungsprojektes “E-Science Interfaces” im Kontext des TextGrid Summit  in Darmstadt stattgefunden. Hier wurde der Stand des Projektes vorgestellt und es wurden einige inhaltliche Aspekte mit Partnern aus TextGrid und dem Projektträger (DLR) diskutiert.

Zudem wurden erste Ergebnisse im Rahmen des internen Workshops „Begleitforschung trifft TextGrid und C3-Grid INAD“ am 26.-27.11.2012 den Projektpartnern präsentiert und gemeinsam diskutiert.

5. Nächste Schritte bis Projektschluss

Das Projekt endet zum 31.10.2013. Wie planmäßig vorgesehen, findet 2013 die Auswertung der empirischen Daten inhaltsanalytisch statt.
Dies geschieht in zwei Teilprojekten:
Das erste Teilprojekt beschäftigt sich mit einer sozialwissenschaftlichen Analyse der technischen (Infra)Strukturen, die in den beiden Projekten entwickelt werden.
Das zweite Teilprojekt analysiert den Institutionalisierungs- und Organisationsprozess in C3-Grid und TextGrid.

Im Oktober 2013 wird es voraussichtlich einen  internen Ergebnisworkshop mit den Projektpartnern aus TextGrid und C3-Grid INAD sowie dem BMBF und dem Projektträger DLR geben.

Außerdem ist eine Abschlusskonferenz zum Stand der sozialwissenschaftlichen Infrastrukturforschung  geplant.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: